Aktuelles


TuG Termine










 
Wechsel 1. Vorstand


Der neue 1. Vorstand Dr. Jörg Fees mit dem alten Vorstand Bernhard Wurst


"Der TuG funktioniert" - Mitgliederversammlung des TuG "Eintracht" Neipperg

Zum letzten Mal nach 15 Jahren an der Spitze des Vereins durfte Bernhard Wurst am vergangenen Freitag die Mitgliederversammlung des Turn- & Gesangvereins "Eintracht" Neipperg eröffnen. Nach 23 Jahren im Ehrenamt ist er überzeugt, dass ein Wechsel an der Spitze dem Verein gut tun wird.

Vor den anwesenden 51 Mitgliedern ließ Bernhard Wurst ein für den Verein positives Vereinsjahr 2018 Revue passieren. Bei den zahlreichen Events herauszuheben gilt sicher das 16. Neipperger Beachturnier im Juli, welches mit mehreren Gastmannschaften wieder auf dem Weg zu alten Erfolgen ist. Das 55. Neipperger Kelterfest darf als das bisher umsatzstärkste Kelterfest bezeichnet werden. Der für die Insider interessante KHI (Kelterfest-Hähnchen-Index) lag bei 3.480 verkauften Giggerle. Der riesen Erfolg des 1. Neipperger Tanzfestivals im Bürgerzentrum in Brackenheim war mit 26 teilnehmenden Tanzgruppen in einer bis zum letzten Platz gefüllten Halle kaum vorhersehbar. Eine Fortsetzung 2020 wird bereits ins Auge gefasst. Den erfolgreichen Abschluss des Vereinsjahres bildete das Neipperger Silvesterdorf im Zweifelberg am Probierstand der Weingärtner Stromberg-Zabergäu. Bei allen Veranstaltungen konnte sich die Vereinsführung auf die Unterstützung der Mitglieder und der Einwohner Neippergs verlassen.

Handballabteilungsleiter Andreas Moser durfte über die gelungene Fusion aller Mannschaften aus Lauffen und Neipperg zur HSG "Eintracht" Lauffen-Neipperg berichten. Aktuell belegen die Damen der HSG in der Bezirksliga den ersten Platz mit 26:2 Punkten, die Herren führen die Tabelle in der Bezirksklasse mit 27:1 Punkten an.

Singwart Helmut Maichle freute sich über 33 aktive Sänger des Neipperger Männerchors. Nach einem ruhigeren Sängerjahr 2018 wird es 2019 wieder turbulenter. Zahlreiche Veranstaltungen, unter anderem auf der Bundesgartenschau, fordern dieses Jahr die Sänger. Höhepunkt wird das Burgkonzert auf der Burg Neipperg am 06.07.2019 werden.

Die Turnabteilung ist mit dem Eltern-/Kindturnen, dem Kinderturnen, Kinder-Leichtathletik, dem Frauengymnastik und den Jedermännern ordentlich aufgestellt. Einzig das Seniorenturnen ruht auf Grund des Fehlens eines Übungsleiters. Erfolgreich präsentieren sich die beide Jazztanz-Gruppen mit zahlreichen Auftritten, unter anderem bei der "Soirée der Bewegung" im Theater Heilbronn und dem Neipperger Tanzfestival.

Der Vorstand der Weingärtner Stromberg-Zabergäu Rainer Lang nahm die Entlastung der Vereinsleitung vor. In seiner Rede stellte er fest: "Der TuG lebt", andere Vereine träumen von einem so erfolgreichen und aktiven Vereinsleben.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Dr. Jörg Fees als 1. Vorstand neu gewählt, Thomas Ballmann unterstützt ihn als 2.Vorstand. Handballabteilungsleiter Andreas Moser und Oberturnwart Christian Hohlfelder wurden von der Mitgliederversammlung bestätigt. Für die Bereiche Kassier und Elektrik konnte kein Kandidat gefunden werden, der Ausschuss setzt Gundolf Riegg (Kasse) und Moritz Alt (Elektrik) kommissarisch ein.

"Wir haben ein Ziel und das heißt unsere Neipperger Gemeinschaft aufrechtzuerhalten, Erfolge im Singen, Turnen und Handball zu erzielen und unseren Kindern und auch uns ein Zuhause in diesem Verein zu bieten.", so die Abschiedsworte von Bernhard Wurst. Die Mitgliederversammlung verabschiedete ihn mit frenetischem Beifall.

Am Samstagmorgen fand die Jugendversammlung des TuG statt. Die 23 anwesenden Mitglieder wählten Christopher Burkhardt zum Jugendvorstand und Simone Oxenmayer zur Stellvertreterin. Handball-Grundschulevents in Neipperg und Stockheim sind im vergangenen Jahr erfolgreich durchgeführt worden. Auch 2019 sollen solche Veranstaltungen dafür sorgen Kinder für den Handballsport zu begeistern. Ein erneuter Jugendausflug in die Sprungbude in Stuttgart und eine Übernachtungsparty sind für dieses Jahr fest eingeplant. Der Weg für eine erfolgreiche Jugendarbeit in Neipperg wird auch in Zukunft oberstes Ziel bleiben.